Monday, September 10, 2012

Chaos after chaos

Ich bin so derartig hintendran mit bloggen, das gibt es nicht. Aber ich hab eine Entschuldigung: Unser Haus ist schuld. Nicht nur, dass unsere Klimaanlage fuer 3 Tage kaputt war, als wir aus dem Urlaub wieder gekommen sind und wir somit in der Garage schlafen mussten (und Klimaanlagen sind bei Texastemperturen um die 35C wirklich Pflichtprogramm), sondern wir hatten erst einen Wasserschaden, bei dem die Haelfte unseres Obergeschosses ueberflutet war und dazu noch die Decke in der Garage runtergekommen ist. Wir mussten dann einige Naechte im Wohnzimmer campieren, waehrend oben die Teppiche mit riesigen Ventilatoren "getrocknet" wurden. Diese Vorgehensweise ist mir immer noch sehr suspekt und ich befuerchte fast, dass sich da doch ein bisschen Schimmel gebildet hat. Und zu guter Letzt hat unsere Klimaanlage wieder den Geist aufgegeben und bei ansteigenden Temperturen um die 40 Grad haben selbst 3 Ventilatoren (die natuerlich immer in jeden Raum mitgeschleppt wurden) nichts mehr geholfen. Also haben wir uns und die Tiere wieder einmal in ein Hotel verfrachtet. Was natuerlich auf mein Draengen hin passiert ist, denn McHubby war es dank des deployments und funktionsuntuechtigen Armyklimaanlagen schon gewohnt bei ueber 40 Grad ohne Abkuehlung zu schlafen. Die Tiere und ich jedoch nicht. Das "Witizge" daran war, dass die Vermieterfirma gedacht hatte, die Klimaanlage waere schon ausgewechselt gewesen und schon wieder kaputt. Anscheinend hatte die Hausbesitzerin dies naemlich auf Nachfrage erzaehlt. Nur wurde bei uns niemals eine neue Klimaanlage eingebaut. Somit waren wir also 3 Naechte im Hotel, da die Vermieterfirma die Besitzerin nicht erreichen konnte und sie sich erst bei denen gemeldet hatte, als die Rede von Mietminderung oder gar Auszug war.
Nun haben wir also trockene Teppiche, eine brandneue Klimaanlage, aber immer noch eine Garage, in der die Decke runterkommt. Letzte Woche sollte eigentlich die Versicherung zur Inspektion kommen, aber das ist bis heute auch noch nicht passiert. Ist mir eigentlich auch egal, solange wir in unserem eigenen Bett schlafen koennen und es kuehl im Haus ist, bin ich gluecklich.

Ein weiteren kleinen Durchbruch hatten wir mit Yuri. Der Gute spielt naemlich jetzt mit Hundespielsachen und auch mit anderen Hunden im Park. Das haben wir alles durch Zufall herausgefunden, denn ich schicke meiner Mama ein Packet, in dem eben auch Hundespielsachen fuer meinen Hund in Deutschland drin sind. McHubby hatte dann aus Spass ein Spielzeug zu Yuri geschmissen und der hat dann damit gespielt. Ganz ehrlich, ich haette fast geweint. Er entwickelt sich so prima und ich hoffe, es wird weiterhin so gut gehen mit ihm. Im Moment wollen wir darauf hinarbeiten, dass sein Fell mehr glaenzt, denn es ist immer noch sehr matt. Aber es sieht schon deutlich gepflegter aus als an dem Tag, an dem wir ihn gefunden hatten.

Irgendwie spinnt mein Layout hier in letzter Zeit etwas herum... ich werde es wohl oder uebel ueberarbeiten und/oder aendern muessen.

Hier nun also ein paar Eindruecke der letzten Wochen (die, die mir auf Twitter folgen, kennen diese Fotos bereits). Ich bekomme bald auch endlich(!) ein neues Handy und kann dann hoffentlich auch Instagram benutzen.



(Fotogener McPlushy ist fotogen)



(Kleines Geschenk von McHubby als wir auf dem Rodeo Drive in LA shoppen waren. Achtung, liebe Leser: Falls ihr nach LA kommt - niemals ROdeo Drive sagen. Die LA-ianer reagieren da etwas empfindlich drauf und korrigieren einen schnell, dass es doch roDEO Drive betont wird)


(Kleines DIY Projekt: Halsband- und Leinenhalter)


(Adresslabel fuer Mama's Paket)


(Neulich bei HEB gefunden und vor Freude fast ausgerastet)



(Ein weiteres McHubby-Geschenk fuer mich, als wir neulich bei ULTA waren und ich "nur eben gucken" wollte)


(Neues Schuhwerk ueber Amazon fuer $13 bestellt und fuer hervorragend befunden)


(Die Ueberreste unserer Garage)

(Muede Jungs nach dem Hundepark)


(Unser No.1 Fast Food Restaurant: Panda Express)


(Schrankzimmerdeko)


(Beatlestechnisch unterwegs)


(Mit dem maennlichen Model Herbie-Fabio (Nein, leider nicht sein richtiger Name) und fuerchterlichen Haaren (danke, Luftfeuchtigkeit) auf der Austin Fashion Week)


(Kurz bevor ich McHubby zur Arbeit gefahren habe, weil ich Loverboy nachmittags gebraucht habe)

3 comments:

  1. Na Gott sei Dank, scheint die Pechsträhne umzuschlagen :)

    Hab gelesen, dass du nächstes Jahr evtl. nach Bremen/OL kommst?
    Ich würd dich ja wahnsinnig gern mal kennen lernen :3

    ReplyDelete
  2. ohje, die Garage sieht echt nicht gut aus :( ich hoffe für euch, dass die Versicherung ganz schnell vorbei kommt und das geklärt wird! Ich glaube das rote Kleid habe ich in schwarz... aber es ist soooo kurz, dass ich es noch nicht getragen habe :/

    ReplyDelete
  3. Schön, mal wieder von dir zu lesen :) Die Garage sieht wirklich nicht gut aus, aber solangs dir, McHubby und den Tieren gut geht ist das doch alles kein Problem :)
    Und das Armband ist TOLL!

    ReplyDelete